Was bedeutet Kalte Methode für Extensions

Wenn Du Dich für die Extensions entschieden hast, stehen Dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, denn es gibt verschiedene Varianten. Zum einen die Kunsthaar- oder Echthaar Extensions. Zum anderen die Methoden, mit denen die Haartressen angebracht werden. Ich habe mich für die kalte Methode entschieden und ich werde Dir von den unterschiedlichen Methoden gerne berichten.

Kalte Methode:

Die kalte Methode bedeutet, dass die Haartressen mit der schonendsten Variante an die eigenen Haare angebracht werden. Hier wird nicht mit Wärme gearbeitet. Was Deinem Haar einen Vorteil bringt, denn es wird durch die Anbringung der Strähnen nicht geschädigt. Dazu zählt die Methode mit den Microrings. Diese Haarverlängerung wird durchgeführt mit Hilfe von kleinen Metallringen, die an dem Ansatz der Eigenhaarsträhnen angebracht werden. Dieser Ring wird an jeder einzelnen Eigenhaarsträhne angebracht und nimmt eine der Haartressen dazu. Beide Haarsträhnen werden durch eine Zange miteinander verbunden. Der Ring wird mit einer Zange fest zugezogen.

Die kalte Methode kann durchaus effektiv sein
Die kalte Methode kann durchaus effektiv sein

Abgesehen von den Microrings, wird auch mit den Clip Ins eine Haarverlängerung durchgeführt und auch diese Methode zählt zu den kalten Methoden. Bei dieser Methode werden die Haartressen mit kleinen Klammern an dem Haaransatz des eigenen Haares angebracht. Das ist die einfachste Variante und kann durch ein bisschen Übung ganz schnell durchgeführt werden. Diese Methode ist auch die kostengünstigste Variante. Mit dieser Variante wird den Haaren ebenfalls kein Schaden zugefügt und mit den Haaren kannst Du trotzdem alles machen. Im folgendem englischem Video kannst du das ganze mal live sehen:

Diese Methoden sind sehr angenehm und auch problemlos zu bewerkstelligen. Dann bleibt nur noch die Entscheidung, ob Du Dich für Echthaar oder Kunsthaar entscheiden möchtest. Mit dem Kunsthaar bist Du an eine Farbe gebunden und kannst auch keine Locken einbringen. Was natürlich nicht gerade ein Vorteil ist. Wenn Du es so machen möchtest wie ich dann solltest Du auf jeden Fall die Echthaar Strähnen vorziehen. Du kannst die Haare färben, Wellen und auch mit dem Lockenstab und dem Glätteisen in Form bringen. Damit kannst Du die Strähnen behandeln wie Deine eigenen Haare auch.

Auch wichtig: Schicke Frisuren schneiden oder kürzen

Wenn Du die Extensions nicht in der ganz langen Länge haben möchtest, dann hast Du auch die Möglichkeit diese kürzen zu lassen oder Dir mit Deinem Haar zusammen einen schicken Stufenschnitt machen lassen. So sehen Deine Haare komplett wie Deine eigenen aus und der Übergang der beiden Längen ist nicht zu krass. Auch die Dauerwelle kommt dann sehr gut zur Geltung und es sieht alles einheitlich aus. Wenn Du noch mehr über die einzelnen Extensions wissen möchtest dann kannst Du Dir auch hier noch sehr viele Informationen über die Extensions holen: http://www.hairtalk.d. Was Du allerdings auch mit den Echthaar Strähnen machen kannst, das ist diese in den unterschiedlichsten Farben einbringen damit du schöne Strähnen hast. Das sieht in Rottönen zum Beispiel im Herbst sehr schön aus oder in unterschiedlichen Brauntönen oder auch in Blond ausgesprochen schön aus. So kommen zum Beispiel auch Deine Locken sehr gut zur Geltung. Sie werden noch glänzender erscheinen und für noch mehr Ausstrahlung sorgen. Du kannst mit den Extensions praktisch alles machen, was Du auch mit Deinen eigenen Haaren machen möchtest. Du wirst Dich auch ganz schnell an die neue Frisur gewöhnen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.